#1 MV in früheren/aussereuropäischen Medizinsystemen von Floco 11.05.2007 10:44

Hallo!

In unserer westlichen Medizin werden Mouches volantes als Glaskörpertrübungen beschrieben, die aufgrund von harmlosen altersbedingten Degeneration des Glaskörpers entstehen.

In anderen Medizinsystemen der Welt dagegen werden MV anders aufgefasst und daher auch anders zu kurieren versucht:

Wer weiss von euch etwas darüber, wie es in anderen Kulturen aussieht? Was sagt z.B. die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), Ayurveda, oder auch alternative Systeme wie Homöopathie oder frühere westliche Systeme wie dasjenige von Hildegard von Bingen oder Paracelsus etc. dazu?

Floco
#2 MV in der chinesischen Medizin von Floco 08.06.2007 12:12

Hallo zusammen

Mouches volantes sind in der chinesischen Medizin bekannt und werden für die Diagnose des Arztes herangezogen.

Sie gelten hauptsächlich als Symptom für eine Störung in der Leber bzw. Leber-Blut-Mangel. Daneben haben auch Herz, Niere, Lunge,Gallenblase, Blase und Dünndarm einen Einfluss auf das Auge und somit die MV. Störungen werden mit den Mitteln der chinesischen Medizin (Akupunktur/Kräuter) behandelt.

MV selbst gelten nicht als therapiebedürftig, doch der Leber-Blut-Mangel ruft andere Symptome wie Schwindel, Schlafstörungen etc. hervor.

Als äussere Therapie werden blutbildende Nahrungsmittel empfohlen.

Nach meinen Kenntnissen wird in der TCM nicht zwischen harmlosen, altersbedingten MV (transparente, bewegliche Kugeln und Fäden) und anderen, gefährlichen MV unterschieden.


Links:
http://www.franz-thews.de/tcm/diagnose/diag_thews.php
http://www.augenarzt-landsberg.de/tcm.php
http://www.wddty.com/UtilityPages/Print.aspx?nodeId=-3363800373033726770

Floco

http://www.mouches-volantes.com
http://www.bewusstsein.ws
#3 MV in der Medizin bei Hildegard von Bingen von Floco 28.06.2007 18:51

Salut miteinander!

Hildegard von Bingen (1098-1179), eine der bedeutendsten deutschen Mystikerinnen des Hochmittelalters, bezog sich bei ihren Verkündigungen auf ihre seherische Gabe, nämlich die Schau des „lebendigen Lichts“ bzw. des Heiligen Geistes in Form von Licht- und Flammenkreisen. Solche Wahrnehmungen könnte man durchaus als die Wahrnehmung von Mouches volantes in intensiveren Bewusstseinszuständen interpretieren, doch gemäss der Darstellung des „Bund der Freunde Hildegards e.V.“ dachte Hildi eher nüchtern über die konkreten Punkte und Fäden und führte sie auf ein Augenleiden zurück.

Hier der Gesundheitstip aus Hildis Naturküche, um den Glaskörpertrübungen (und anderen Augenleiden) den Garaus zu machen:

Man nehme die frische Galle eines Hahns (oder Henne) und mische sie mit doppelt soviel Poleisaft (Saft von Gewürz- und Arzneipflanzen) und ein wenig Wein. Man bestreiche darauf die Augenlider mit der Flüssigkeit und lasse auch einen Tropfen in die Augäpfel einträufeln.

Achja, das waren noch Zeiten. Hildi wusste noch nichts von Vitrektomien und Vogelgrippen ... Nachahmung nicht empfohlen.



Quelle:
http://www.hildegardvonbingen.info/hildegardvonbingengesundheit/hildegardvonbingenindexg/hildegardvonbingenglaskoerpertruebung/index.html


Floco

http://www.mouches-volantes.com
http://www.bewusstsein.ws
#4 Re: MV in früheren/aussereuropäischen Medizinsystemen von Floco 19.02.2010 10:55

Ciao miteinander!

Zum Thema Mouches volantes in aussereuropäischen Medizinsystemen habe ich einen Artikel verfasst:

Fliegenfänger aus dem Osten.
Mouches volantes aus der Sicht des Ayurveda und der Traditionellen Chinesischen Medizin

Subjektive visuelle Phänomene können grundsätzlich auf zwei Arten erklärt werden, im Sinne der Medizin und im Sinne der Spiritualität. Meine These ist, dass Mouches volantes in Kulturen mit hoch entwickelten spirituellen und medizinischen Systemen auch beide Arten der Deutung erfahren haben. In diesem Artikel frage ich nach dem Wissen der traditionellen Medizin Indiens und Chinas über die Mouches volantes: Gibt es im Ayurveda und in der Traditionellen Chinesischen Medizin überhaupt Phänomene, die unseren Mouches volantes entsprechen? Welche medizinische und pathologische Deutung erfahren sie dort? Und: Gibt es ausgehend von diesen medizinischen Deutungen auch Hinweise für eine spirituelle Interpretation?

Der Artikel ist im Mitgliederbereich von www.mouches-volantes.com erhältlich.

Link: http://www.mouches-volantes.com/news/news.htm#1
dann auf "login" klicken.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de